Jeder Schritt zählt!

team CHALLENGE

Das innoVative

Schrittzählerprojekt



Schritt für Schritt einer gesunden Zukunft entgegen.

Möchten Sie die Gesundheit Ihrer MitarbeiterInnen fördern und sie zu mehr Bewegung motivieren?
Dann werden Sie Teil der innoVit-team challenge, einem Gesundheitsprojekt zur Förderung der aktiven Mobilität der TeilnehmerInnen! Die Idee der team challenge ist es das Bewegungsverhalten der TeilnehmerInnen positiv zu verändern.

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Bewegung im Alltag sich positiv auf den Gesundheitszustand auswirkt. So sagt man, dass pro Tag mindestens 10.000 Schritte gegangen werden sollten. Anhand dieser Erkenntnisse haben wir ein Projekt entwickelt, welches die TeilnehmerInnen motiviert deren Bewegung im Alltag zu steigern.

Ziel ist es, in einem Team eine vorgegebene Strecke in einem bestimmten Zeitraum zurückzulegen. Die Distanz wird mit Schrittzählern gemessen. Die Strecke, der Fortschritt der einzelnen Teams und die Zielvorgabe werden auf einer eigens für die team challenge entwickelten Internetplattform virtuell dargestellt und dienen als zusätzliche Motivation. Die einzelnen TeilnehmerInnen bleiben dabei anonym, lediglich die Distanz des Teams wird abgebildet.

team CHALLENGE - ohne viel Aufwand in den Alltag integriert:

• Schrittzähler einstellen
• Schrittzähler (außer beim Schlafen) immer einstecken
• Bewegung während der Arbeit und in der Freizeit wird automatisch aufgezeichnet
• 1 x wöchentlich Schritte auf eigener Plattform eingeben
• zusätzlicher Benefit: interessante Informationen zu den Themen Ernährung, Ergonomie, Bewegung etc.


So geht’s

 

10.000 Schritte täglich – ein innovatives Gesundheitsprojekt mit Erfolgsgarantie
Personen gehen an einem durchschnittlichen Tag ungefähr 3.000 – 5.000 Schritte. Tatsächlich kommt jedoch ein/e BüroangestellteR, der mit dem Auto zur Arbeit fährt und es sich abends auf dem Sofa gemütlich macht, mit knapp 1.500 Schritten täglich aus. Das ist eindeutig zu wenig! BriefträgerInnen, KellnerInnen oder auch Eltern mit kleinen Kindern bringen es hingegen auf 12.000 bis 18.000 Schritte

Unterschiedliche Studien belegen, dass 10.000 Schritte pro Tag positive Effekte auf die Gesundheit von Menschen haben.

Wer jeden Tag 10.000 Schritte geht, verbrennt zwischen 2.000 und 3.500 Kalorien zusätzlich pro Woche. SportmedizinerInnen und WissenschaftlerInnen haben bestätigt, dass dieses Pensum den Blutdruck senkt und das Risiko von Diabetes, Schlaganfall und Herzinfarkt deutlich reduziert.

Der Weg ist das Ziel.

Wenn Sie bisher eher zu den Bewegungsmuffeln gehörten, sollten Sie sich für den Anfang nicht zu viel vornehmen. Bringen Sie zunächst einmal Ihren Alltag in Schwung. Jeder Schritt stärkt Körper und Seele – es ist einfach und sehr effektiv! Ein Weg muss nicht immer steinig sein, daher unterstützen wir Sie mit unserer langjährigen Erfahrung in der Projekterstellung in jeder Phase weitreichend. Sie bekommen von uns alle notwendigen Texte und Grafiken zur internen Bewerbung des Projektes, die Projektbegleitung und den Support sowie eine ausführliche Dokumentation während und auch nach dem Projekt.

Der Weg zu Ihrer team-challenge
I. PLANUNGSWORKSHOP
II. BEWERBUNGSPHASE
III: ANMELDUNG
IV. PROJEKTSTART
V. PROJEKTBEGLEITUNG

Vorteile

 

Vorteile – für Unternehmen und ArbeitnehmerInnen
Mehr Bewegung im Alltag bedeutet mehr Gesundheit! Das ist wissenschaftlich belegt. Die TeilnehmerInnen haben nicht nur während des Projektes diesen Gesundheitsnutzen, sondern auch darüber hinaus. Die von PsychologInnen empfohlene Mindestprojektdauer von 3 Monaten bewirkt nämlich bereits eine nachhaltige Veränderung des Bewegungsverhaltens. Einfacher ausgedrückt: Nach drei Monaten mit einem Schrittzähler wissen Sie auch ohne diesen wie viele Schritte Sie zurückgelegt haben.

Aber auch Firmen profitieren davon, denn Gesundheitsförderung spielt eine große Rolle für die Weiterentwicklung gesunder Unternehmen. Der wirtschaftliche Erfolg ist immer mehr von motivierten und gesunden ArbeitnehmerInnen abhängig, da Krankheiten vorgebeugt werden, Gesundheit und Wohlbefinden der ArbeitnehmerInnen verbessert wird.

Doch nicht jedes Unternehmen ist gleich: Darum wird das team challenge Gesundheitsprojekt immer individuell auf Ihr Unternehmen abgestimmt.

Die Vorteile dieses Projekts für TeilnehmerInnen und Firmen auf einen Blick zusammengefasst:

  • Das ORIGINAL Schrittzählerprojekt seit 2010 (Die Nr 1. in Österreich!)
  • Das gesamte team-challenge Konzept beruht auf wissenschaftlichen Hintergründen
  • Positive Veränderung des Bewegungsverhaltens der TeilnehmerInnen
  • Gegenseitige MitarbeiterInnen-Motivation
  • Stärkung des Teamgedanken
  • Förderung der betrieblichen Gesundheit
  • Kein zusätzlicher Zeitaufwand für die Teilnehmerinnen und das Unternehmen
  • professionelle Begleitung mit Gesundheitstipps von Sportwissenschaftern und Ärzten
  • individuelle Projekte auf Firmenbedürfnisse anpassbar
  • Alle Teilnehmerinnen bleiben anonym! Keine persönlichen Daten auf der Plattform
  • Wir verkaufen kein Produkt, wir bieten Ihnen eine Dienstleistung

Nicht nur für SportlerInnen:
Sie halten sich für unsportlich oder glauben Ihre MitarbeiterInnen neigen dazu?
Sie interessieren sich nicht für gemeinsame sportliche Aktivitäten und möchten wenn sie sich dennoch dafür entscheiden, nicht mit anderen, vielleicht sportlicheren KollegInnen verglichen werden? Dann sind Sie bei team challenge genau richtig!

Wir erreichen Personen, die bei anderen Bewegungsmaßnahmen ungern mitmachen. Dies gelingt uns durch die Anonymisierung von Einzelpersonen – keiner sieht was der andere macht, es werden lediglich die Fortschritte der Teams zur Motivation präsentiert.

So profitieren Sie als Arbeitgeber!

  • Weniger Krankenstände durch Förderung der betrieblichen Gesundheit
  • Nachhaltig und positive Veränderung des Bewegungsverhaltens der Teilnehmerinnen
  • Mitarbeiter honorieren die Intension der Firma – die Mitarbeiterzufriedenheit steigt
  • Zusammenhalt im Team wird gestärkt
  • Durch gezielte PR steigt das Image des Unternehmens in der Öffentlichkeit
  • Möglichkeit zur Vermittlung von Inhalten wie Gesundheitsthemen oder Unternehmenskultur
  • Sportwissenschaftlich erarbeitetes Projekt
  • Einfache Planung und Durchführung – das gesamte Projekt wird betreut
  • Integration in bestehende BGF-Projekte möglich
  • Verschiedene Pakete um das Angebot überschaubar zu halten

So profitieren Sie als MitarbeiterIn!

  • Kein zusätzlicher Zeitaufwand
  • Mehr Vitalität – auch abseits des Arbeitsplatzes
  • Motivation sich mehr zu Bewegen
  • Mitarbeiter fühlen sich wertgeschätzt
  • Möglicher Gewichtsverlust
  • Anleitung für ein gesünderes Leben

Die App

Die Applikation dient einerseits der regelmäßigen Schritteingabe für die Teilnehmer, andererseits soll durch die Challenge Übersicht und mögliche Zwischenziele die Motivation der TeilnehmerInnen hoch gehalten werden.

Jede/r TeilnehmerIn erhält persönliche Zugangsdaten, die nur er kennt. Datenschutz wird bei der team challenge groß geschrieben. Teams sowie Teilnehmer bleiben immer anonym.

TC Fortschritt TC Übersicht

Wissenswertes

Warum Schrittzähler? Was sagt die Wissenschaft?

Die Ergebnisse von 26 Studien mit insgesamt 2.767 TeilnehmerInnen belegen:

  • dass Personen mit Schrittzählern ihre körperliche Aktivität um insgesamt 26.9% erhöhen
  • Der Profit war am größten, wenn sich die Teilnehmer ein Ziel von zum Beispiel 10.000 Schritten gesteckt hatten
  • dass der BMI im Schnitt um 0.38 und der systolische (obere) Blutdruckwert um 3.8 mmHg sank

Fazit: Schrittzähler sind effektive Hilfsmittel zur Erhöhung der physischen Aktivität und zur Senkung von BMI und Blutdruck.

Using Pedometers to Increase Physical Activity and Improve Health JAMA 2007;298:2296-2304 – Dena M. Bravata et al.

Das gesamte team-challenge Projekt beruht auf wissenschaftlichen Hintergründen. Wir haben bereits langjährige Erfahrung mit den unterschiedlichsten Zielgruppen und passen das Projekt genau auf Ihr Unternehmen an!

 

Nutzen Sie das Bewegungsangebot des Alltags!
Wir haben ein paar Tipps, wie Sie Ihren Tag aktiver gestalten können ohne großen Zeitaufwand und ohne, dass Sie eine weite Anreise zu einer Bewegungsstätte benötigen:

Fahren Sie mit dem Fahrrad zur Arbeit. Sollten Sie auf Bus, Bahn oder Auto angewiesen sein, weil die Strecke zu weit ist, steigen Sie eine Station früher aus oder parken Sie ein Stück weiter entfernt und legen den Rest des Weges zu Fuß zurück. Schon wenige Schritte an der frischen Luft machen Sie fit für den Tag.

Meiden Sie Rolltreppe oder Fahrstuhl und nehmen Sie stattdessen lieber die Treppe – das bringt den Kreislauf in Schwung, strafft Po und Oberschenkel und beugt Krampfadern vor!

Stehen Sie im Büro häufiger mal auf und gehen Sie umher. Anlässe gibt es genug: Rufen Sie Ihre Kollegen nicht an, sondern schauen Sie persönlich bei ihnen vorbei, holen Sie sich den Kaffee ein Stockwerk tiefer und verwenden Sie den Kopierer am Ende des Flurs. Jeder Gang macht schlank und gesund.

Nutzen Sie die Mittagspause für einen Spaziergang! Wenn Sie dabei nicht auf Gesellschaft verzichten möchten, bitten Sie Ihre Kollegen, Sie zu begleiten. Erledigen Sie Ihre Einkäufe zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

Der Blick in die Ferne
Durch die Arbeit am Computer ist der Blick ständig auf dem Bildschirm fokussiert. Gönnen Sie sich ab und an eine Pause und wenden Ihren Blick regelmäßig weg vom Bildschirm Richtung Fenster. Suchen Sie sich einen Punkt in der Ferne – was ist das Weiteste, das Sie mit bloßem Auge erkennen können? Wandern Sie mit den Augen den Horizont entlang, das wirkt beruhigend und entspannt auch die Augen.

 

Warum benötigt das Projekt team challenge einen Schrittzähler?
Der Schrittzähler ist ein objektives Messinstrument, das zum einen leicht bedienbar ist und zum anderen ein sich selbst Beschummeln ausschließt. Außerdem wird durch den Schrittzähler sehr oft der Ehrgeiz angeregt, weiter „zu gehen“ um die 10.000 Schritte täglich auch wirklich zu erreichen.

Wie genau werden die Distanzen angezeigt?
Die Anzeige der Distanz errechnet sich aus der von Ihnen eingegebenen Schrittlänge und der Anzahl der Schritte. Da Ihre Schrittlänge mit unterschiedlichem Tempo oder in unterschiedlichem Terrain (bergauf oder bergab) variiert können sich Abweichungen zur tatsächlich zurückgelegten Strecke ergeben.

Werden „Schritte“ gezählt, wenn ich mit dem Rad unterwegs bin?
Wir empfehlen den Schrittzähler auch beim Radfahren zu tragen. Die Distanz entspricht zwar nicht der tatsächlich zurückgelegten aber je nach Terrain und Zeit wird eine gewisse Anzahl an Schritten „gutgeschrieben“. Da es in diesem Projekt darum geht mehr Bewegung in den Alltag zu bringen sollte auch das nicht vernachlässigt werden.

Werden „Schritte“ gezählt, wenn ich schwimmen gehe?
Bitte nehmen Sie den Schrittzähler NICHT ins Wasser mit! Schwimmen zählt zwar zu den gelenksschonensten und gesündesten Sportarten und sollte auf jeden Fall regelmäßig betrieben werden, da wir bei diesem Projekt aber kein Meer überqueren müssen, werden die Schwimmeinheiten nicht berücksichtigt ☺

Werden „Schritte“ gezählt, wenn ich laufen gehe?
Beim Laufen sollten Sie den Schrittzähler auf jeden Fall tragen. Wir empfehlen Ihnen diesen in ein kleines Plastiksäckchen zu geben, damit er nicht zu nass wird. Da Sie beim Laufen meist größere Schritte als beim Gehen machen, kann es leicht sein das aus der gewohnten 10 km Runde plötzlich ein 8 km Lauf wurde.

Sind meine Daten für andere TeilnehmerInnen sichtbar?
NEIN! Als TeilnehmerIn können nur Sie selbst Ihre eigenen Daten, wie Fortschritt, Distanz etc. sehen. Für die anderen TeilnehmerInnen ist lediglich der Fortschritt und die Daten der Gruppe sichtbar. Seitens des Unternehmens können auch keine Rückschlüsse auf einzelne Personen gezogen werden, da weder Name, noch E-Mail Adresse erhoben werden.

Wie kann man sich den Ablauf eines team challenge Projektes vorstellen?
Zu Beginn des Projektes gibt es eine Startveranstaltung, bei der alle TeilnehmerInnen über die Hintergründe des Projektes informiert werden, die Startpakete erhalten und gemeinsam die Schrittzähler aktivieren. Weiters wird die Handhabung der Plattform erklärt und auch die Fairnesserklärungen unterzeichnet. Anschließend erfolgt ein kurzer Input zum Gesundheitsnutzen dieses Projekts. Während des Projektes beschränkt sich der Aufwand auf die Eingabe der Schritte, welche einmal wöchentlich passiert. Auf der Website werden jederzeit der aktuelle Fortschritt und die relevanten Informationen der Teams angezeigt, Einzelpersonen bleiben jedoch immer anonym.

Wozu dient die team challenge Plattform?
Die team challenge Plattform wurde von ExpertInnen entwickelt und dient zur Motivation und Informationsweitergabe. Durch die einfache Handhabung bedarf es keiner komplizierten Einschulung. Die TeilnehmerInnen übertragen 1 x pro Woche die Daten vom Schrittzähler (7 Zahlen) sodass all Teams sehen können wo Sie sich befinden und wo sie im Vergleich zu den anderen Teams stehen. Es ist zu keiner Zeit Rückschluss auf einzelne Personen möglich! Nur mit einem eigenem Passwort kann jede/r TeilnehmerIn den eigenen Fortschritt ansehen.

Ist ein Gesundheitsnutzen durch die Teilnahme am team-challenge Projekt messbar?
Je nach Grundkonstitution der TeilnehmerInnen erzielt man unterschiedliche Ergebnisse. Gemeinsam haben alle ProjektteilnehmerInnen folgende gesundheitlichen Verbesserungen zu erwarten: Steigerung des Kalorienverbrauchs, Senkung des Diabetesrisikos, Senkung des Cholesterinspiegels und Vorbeugung von Bluthochdruck.

Aktuelles & Presse

TC -KW 19 WocheINNOVIT-GEORG - TC Woche Bericht 1TC Kick off Woche

Kontakt

  • Innovit Health Solutions:
    Graz: A-8010 Hugo-Wolf-Gasse 8c
    Laßnitzhöhe: A-8301 Hauptstraße 140
  • Tel.: +43 (0) 664 83 15 444
  • Web: www.innovit.at
  • Mail:

Kontaktformular

Ihr Name*

Ihre E-Mail-Adresse*

Betreff

Ihre Nachricht